Die Lösung findet sich ganz leicht und sicher, wenn das Ziel (gedanklich) schon erreicht ist...

  • Werdegang

     

    Bereits mit 14 Jahren habe ich angefangen ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit in der Kirchengemeinde mitzuarbeiten - und bin dieser Tätigkeit bis heute treu geblieben. Es erfüllt mich immer wieder mit Freude, Kinder und Jugendliche ein Stück ihres Weges zu begleiten, in dem Wissen, einen Teil zu ihrer persönlichen Entwicklung beigetragen zu haben - was natürlich auch ein hohes Maß an Verantwortung mit sich bringt.

    Auf Grund meiner Arbeit mit Kinder und Jugendlichen und meiner Begeisterung, andere Menschen zu fördern, zu stützen und zu begleiten, war es wohl naheliegend, dass ich mich dazu entschieden habe Coach, mit Schwerpunkt Lerncoaching zu werden.

     

    Neben meiner Tätigkeit als Coach, habe ich ein weiteres Hobby zum Beruf gemacht: Das Schreiben von Geschichten. Eine große Phantasie und Kreativität habe ich wohl schon beim Schreiben von Aufsätzen in der Grundschule beweisen können und das Schreiben von kurzen Geschichten oder Gedichten begleitet mich schon sehr lange. Doch der Schritt hin zum ersten Buch, ist dann doch noch einmal etwas ganz besonderes - um so mehr bin ich darüber froh, ihn gegangen zu sein.

     

  • Ausbildung/Qualifikation

     

    • NLP-Practitioner, DVNLP
    • Lerncoach, nlpaed
    • NLP-Master, DVNLP
    • NLP-Trainer, DVNLP
    • Qualifikation zum Psychologischer Berater
    • Das Soziale Panorama, Lucas A. C. Derks
    • Heilpraktiker für Psychotherapie

    Mehr zum Thema finden Sie auch unter Philosophie&Methoden. Dort können Sie auch nachlesen, welche Werte und Grundsätze mir bei meiner Arbeit besonders wichtig sind - denn gerade eine verantwortungs- und vertrauensvolle Basis, ist von entschiedener Bedeutung.

     

  • Zusätzliche Erfahrungen

     

    Nach meinem Abitur habe ich meinen Bundesfreiwilligendienst (BFD) auf einer psychiatrischen Station geleistet, die auf die Behandlung(/Entgiftung) von abhängigkeitserkrankten Menschen spezialisiert ist. Auf dieser Station habe ich nach meinem BFD noch weitere vier Jahre als Aushilfskraft gearbeitet und dabei viele weitere, wertvolle Erfahrung machen können.